Vor ungefähr 300 Millionen Jahren durch Austrocknung des Urmeeres entstanden, wird dieses feine Zaubersalz heute nach alter bergmännischer Tradition aus dem Himalayamassiv abgebaut. Es ist bestens geeignet zum Haltbarmachen von Speisen und zum Würzen von Suppen, Saucen, Fleisch- und Gemüsegerichten, etc. Ayurvedisches Zaubersalz kann wie das gewohnte Kochsalz verwendet werden. Der Geschmack ist milder, nicht so scharf salzig. Das ayurvedische Zaubersalz gibt es auch als Granulat für Salzmühlen.

Zutaten: Unbehandeltes Ur-Kristallsalz aus der Himalayaregion, enthält reichlichst Mineralien und Spurenelemente in ihrer reinsten Form